“Wild Slide” ist das Debütalbum der Techno-Supergroup Better Lost Than Stupid, aka 3 Produzenten und DJs – Martin Buttrich, Davide Squillace und Matthias Tanzmann. Elektronische Musik ist die Basis, aber Better Lost Than Stupid geht darüber hinaus und kombiniert Synth-Pop, Electronica, Indie-Rock und Downtempo mit den euphorischen Techno-Momenten, für die sie individuell bekannt sind.

Better Lost Than Stupid besteht aus drei Freunden, die sich seit über einem Jahrzehnt kennen, jeweils beeindruckende House und Techno Veröffentlichungen aufweisen und eine gemeinsame musikalische und künstlerische Vision teilen. Ihre gemeinsame Musik ist nicht die Art von Wegwerfelektronica, die mit einem Laptop und einem Ableton-Rigg repliziert werden kann; der kollektive Sound der drei Helden ist ein Labyrinth von Musik, in dem man sich verlieren kann.

Das Album zeigt auch, dass die Vergleiche zwischen Better Lost Than Stupid und Stadion-Techno-Acts wie The Chemical Brothers und Underworld nicht aus der Luft gegriffen sind. Die Produktionsqualität ist genauso gut, wie man es von Buttrich und Co erwartet hat, und die Songs wurden von drei Leuten komponiert und geschrieben, die ihr Leben lang Musik gemacht und diese vor Hunderttausenden von Menschen gespielt haben.

„Wild Slide“ wurde im vergangenen Jahr hauptsächlich in Studiosessions in Martins Studio in Barcelona geschrieben und produziert und das Trio arbeitetet daran eher wie eine traditionelle Band. Unterstützt wurden sie von engen Freunden und Künstlern wie Jonathan Illel (JAW/DOP), Theo Altieri (CHANEY), Amber Van Day und Alex Naza; das Album wurde von Bob Ludwig gemastert (nominiert für 11 Grammy Awards).

Am 13. September 2019 veröffentlichen sie ihr Debütalbum „Wild Slide“ via Skint/BMG.