Manche Dinge machen so viel Sinn, dass man sich fragt, wieso sie nicht viel eher passiert sind. Eine Kollaboration zwischen Elderbrook und Rudimental beispielsweise. Beide leben in London, beide gehören zu den innovativsten Künstlern in der Schnittstelle zwischen Pop und Electro und beide kommen aus dem Hause Warner.

Heute erblickt ihr gemeinsamer Track “Something About You” das Licht der Welt – ein Song, in dem rumpelnde Electro-Beats, Singer-Songwriter-Eindringlichkeit und Club-Euphorie zu einem mitreißenden Ganzen zusammenfinden, getragen von Elderbrooks Lyrics, die von einem Menschen handeln, dessen Einfluss heilende Wirkung hat: “There’s something about you keeping me sober / I was shining in the moment / And I’m holding onto you”.

Unten seht ihr das Musikvideo, das uns zum Teil einer ungewöhnlichen Selbsthilfe-Sitzung macht, in der die Teilnehmer ihre Probleme tanzend kommunizieren und aus einem einzelnen Protagonisten (Michael Socha, bekannt u.a. aus This Is England, Being Human, Chernobyl) am Ende eine ganze tanzende Gruppe wird, die zwischen beeindruckenden Choreografien und innigem Engtanz wechselt. Die Message: es ist wichtig, Hürden einzureißen, zueinander zu finden und sich auf einer höheren menschlichen Ebene zu begegnen.

Elderbrook sagt zu dem unter der Regie von Luke Davis (Amber Mark, Jax Jones + Mabel, Bossman Birdie) gedrehten Visual: “Das Video zeigt, dass viele von uns auf unterschiedliche Arten zu kämpfen haben und wie wichtig es ist, miteinander zu sprechen und diese Kämpfe gemeinsam durchzustehen.”

Manche Dinge machen so viel Sinn, dass man sich fragt, wieso sie nicht viel eher passiert sind. Eine Kollaboration zwischen Elderbrook und Rudimental beispielsweise. Beide leben in London, beide gehören zu den innovativsten Künstlern in der Schnittstelle zwischen Pop und Electro und beide kommen aus dem Hause Warner.

Heute erblickt ihr gemeinsamer Track “Something About You” das Licht der Welt – ein Song, in dem rumpelnde Electro-Beats, Singer-Songwriter-Eindringlichkeit und Club-Euphorie zu einem mitreißenden Ganzen zusammenfinden, getragen von Elderbrooks Lyrics, die von einem Menschen handeln, dessen Einfluss heilende Wirkung hat: “There’s something about you keeping me sober / I was shining in the moment / And I’m holding onto you”.

Unten seht ihr das Musikvideo, das uns zum Teil einer ungewöhnlichen Selbsthilfe-Sitzung macht, in der die Teilnehmer ihre Probleme tanzend kommunizieren und aus einem einzelnen Protagonisten (Michael Socha, bekannt u.a. aus This Is England, Being Human, Chernobyl) am Ende eine ganze tanzende Gruppe wird, die zwischen beeindruckenden Choreografien und innigem Engtanz wechselt. Die Message: es ist wichtig, Hürden einzureißen, zueinander zu finden und sich auf einer höheren menschlichen Ebene zu begegnen.

Elderbrook sagt zu dem unter der Regie von Luke Davis (Amber Mark, Jax Jones + Mabel, Bossman Birdie) gedrehten Visual: “Das Video zeigt, dass viele von uns auf unterschiedliche Arten zu kämpfen haben und wie wichtig es ist, miteinander zu sprechen und diese Kämpfe gemeinsam durchzustehen.”

Im Oktober bringt der Grammy-nominierte Live-Act, Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist seine energiegeladene Live-Show erneut auf internationale Tour. Auch ein Stop in Berlin (Säälchen, 01.11.) steht auf dem Tourplan. Bereits im September ist Elderbrook im Rahmen des Reeperbahn Festivals (18.-21.09.) in Deutschland.

Im Oktober bringt der Grammy-nominierte Live-Act, Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist seine energiegeladene Live-Show erneut auf internationale Tour.
Berlin (Säälchen, 01.11.)
München (Strom, 06.11.)