Wie wäre es mal mit einem ordentlichen Festivalwochenende in London? Martin Garrix, Oliver Heldens treffen auf einige der dicksten Drum’n’Bass-Acts ever – und Pendulum melden sich zurück.

Der Sommer steht an und endlich kann man wieder jedes Wochenende irgendwo in Europa bei einem dicken Open Air Festival verbringen. Ob Ende August der Brexit schon Wirklichkeit ist oder Großbritannien doch noch irgendwie zur EU gehört – man weiß es nicht. Was aber schon jetzt klar ist: Ende August steigt in der britischen Hauptstadt eines der dicksten Festivals für alle Freunde von EDM, gebrochenen Beats und dicken Bässen. Seit 2004 verwandelt sich der Clapham Common Park im Südosten Londons in die Location des „South West Four“-Festivals.
Ein ganzes Wochenende lang wird der Park zur Tanzfläche für alle, die wieder unter freiem Himmel raven wollen. Und ein besonderes Highlight erwartet alle Fans schneller, harter Breakbeats!

Pendulum als Ersatz für The Prodigy

Das LineUp ist ein Mix aus aktuellen Stars der EDM-Szene alten Drum’n’Bass und Rave-Helden und vielversprechenden Newcomern. Und 2019 wird es zum ersten mal seit 10 Jahren wieder einen Live-Auftritt der vielleicht erfolgreichsten Drum’n’Bass-Band aller Zeiten in Originalbesetzung außerhalb Australiens geben: Pendulum geben sich die Ehre.

Der Anlass für diese Reunion ist leider dem kürzlichen Tod von The Prodigy-Frontmann Keith Flint geschuldet. Da derzeit unklar ist, ob The Prodigy weitermachen, springen Pendulum ein und übernehmen den Slot am Sonntagabend (25. August). Vor allem mit ihrem Remix von „Voodoo People“ haben Pendulum 2005 auch außerhalb der Drum’n’Bass.-Szene für Aufsehen gesorgt den Song 11 Jahre nach seinem Erscheinen wieder in die britischen Charts gebracht.

Zuletzt veröffentlichte Pendulum 2018 ein Remix-Album mit dem Titel The Reworks mit neuen Remixen von Skrillex, Grabbitz, Matrix & Futurebound, Pegboard Nerds und mehr. Seit ihrem Album Immersion 2010 haben sie jedoch keine neue Musik mehr veröffentlicht.

Pendulum mit neuen Songs und World Tour

Pendulum werden mit ihrer neuen Live-Show „TRINITY“ garantiert einen krönenden Abschluss des Festivals liefern. Mit einer Mischung aus DJ-Set und Liveact werden Rob Swire (Anscenic), Gareth McGrillen (Speed) und Paul Harding (El Hornet) melden sie sich zurück! Dabei ist der Auftritt beim sW4 nur der Auftakt zu einer lang erwarteten Welttournee durch Großbritannien, Kontinental-Europa, Nordamerika, Asien und ihr Heimatland Australien. Bei ihren Millionen Fans sorgt die Ankündigung jetzt schon für Vorfreude.

Main-Acts beim Sout West Four in London 2019

Bei der mittlerweile 16. Ausgabe des Festivals sind unter anderem mit dabei:

Alison Wonderland, Armand van Helden, Craig David, Martin Garrix, Ms. Dynamite, Oliver Heldens, Pendulum, Andy C., Noisia, DJ Hype und viele weitere.

Das Festivalgelände ist an beiden Tagen ab 11:30 geöffnet und mit einem Ende gegen 22 Uhr kann es dann in den Londoner Clubs weitergehen. Tickets gibt es jetzt bereits ab 99 Pfund (derzeit ca. 115€) für das gesamte Wochenende bzw. ab 57,50 Pfund ( rund 67 Euro) für ein Tagesticket.

The Prodigy – Voodoo People (Pendulum Remix)